Wir trauern um unseren Vorsitzenden Claus Peter Sauter, der in der Nacht vom 28. auf 29. November 2018 plötzlich und unerwartet im Alter von 73 Jahren gestorben ist. Nicht nur wir vom Seniorenrat waren völlig fassungslos, auch in der Stadt herrschte tiefe Betroffenheit und Trauer. So mancher hoffte, dass diese Nachricht einfach nicht stimmen möge.

In Viernheim geboren und im Mannheimer Norden aufgewachsen, besuchte Claus-Peter Sauter zunächst das Kurpfalzgymnasium, welches er jedoch vorzeitig verließ, um eine Ausbildung als Koch im Eichbaum-Brauhaus zu beginnen. Nach seiner Militärzeit absolvierte er die Hotelfachschule. Anschließend machte er doch noch das Abitur, um dann Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Dies finanzierte er, indem er nebenbei in der Gastronomie arbeitete.

Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete er zwei Jahre als Berufsschullehrer und wechselte anschließend zur AWO (Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mannheim e.V.), der er bis zum Erreichen seines Rentenalters 32 Jahre als Geschäftsführer die Treue hielt. Bei dieser Tätigkeit trug er wesentlich zur Einrichtung des Altenpflegeheims Otto-Bauder-Haus in Schönau und dem Mutter-Kind-Zentrum für Mütter und Kinder in schweren Lebenslagen bei. Schon seinerzeit stellte er sich für Ehrenämter zur Verfügung, z.B. in zahlreichen Landes- und Bundesgremien der AWO und dem Vorstand des AWO-Arbeitgeberverbands.

Im Alter von 27 Jahren trat er in die SPD ein. Soziale Gerechtigkeit lag ihm immer am Herzen. So war er viele Jahre für die Sozialdemokraten im Sandhofener Bezirksbeirat, wurde anschließend Stadtrat und sozialpolitischer Sprecher seiner Partei. Sein Einsatz war grenzenlos, und wenn es sich ergab, konnte er sich bei Interessensgleichheit auch mit Mitgliedern anderer Parteien zusammentun. So ging er 1972 mit Egon Jüttner von der CDU, auf die Straße, um den in Kirschgartshausen geplanten Atommeiler zu verhindern.

Claus Peter Sauter war als Schöffe tätig und ist mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.

Schon ein Jahr vor seiner feierlichen Entlassung in den Ruhestand von der AWO trat er als stellvertretender Vorsitzender dem Mannheimer Seniorenrat e.V. bei und wurde in 2012 zunächst interimsmäßig und in 2013 offiziell zum 1. Vorsitzenden gewählt. Auch im Seniorenrat war sein ehrenamtliches soziales Engagement unermüdlich. Fast täglich stand er im Stadthaus im Dienste der Senioren mit seiner Tatkraft zur Verfügung.

Vieles hat er für die Senioren in dieser Stadt bewirkt, und daher wurde beschlossen, Herrn Claus-Peter Sauter in Würdigung seiner hohen Verdienste posthum mit dem Seniorentaler zu ehren.

Wir bedanken uns herzlich für die gute, vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit. Wir verlieren nicht nur einen Vorsitzenden, sondern auch einen geschätzten Freund.

Mannheimer Seniorenrat e.V.
Die stellvertretenden Vorsitzenden, die Vorstandsmitglieder und das Team

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.